Mittwoch, 19. September 2012

Sorgenfresser

Da die Gedanken vor der Klassenfahrt Karussell gefahren sind,
gab es zur Beruhigung einen Sorgenfresser.
 



Mittlerweile habe ich die Originale gesehen und ja, unserer ist doch sehr viel ein bisschen größer. ;o)
Der Bauch beherbergt nicht nur die Sorgen, es sind auch gute Wünsche hinein gewandert, die bei Bedarf bestimmt nicht ausgepackt werden müssen.


Jetzt darf es auch gerne Freitag werden.
Eigentlich ist ja auch völlig unnormal, dass man über so eine lange Zeit keinen Kontakt hat.

Liebe Grüße, Barbara

Kommentare:

  1. Hallo Barbara,
    Wir finden Klassenfahrten auch nicht so toll. Schön ist auch nicht daß man keinen Kontakt haben darf. Es fällt schon schwer, denn normalerweise sieht man sich ja täglich. Einen Sorgenfresser hatte Cheyenne zwar nicht mit, dafür andere liebe Kuscheltiere, die machen ein fremdes Bett doch gleich gemütlicher.
    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Der ist ja herzallerliebst !

    Ich (Erzieherin) frage mich manchmal, wer mit welcher Begründung so was von Kind und Eltern verlangt..........
    "Was uns nicht tötet, härtet uns ab", oder was ????...
    Ach, ich weiß nicht, ich finde, dass die Kinder heute irgendwie alles immer ganz früh und ganz selbständig MÜSSEN.......

    Wie du merkst, bin ich kein Freund von "wir haben eine Woche keinen Kontakt".....

    AntwortenLöschen
  3. Argh, eine Woche, das klingt echt hart. Zum Glück ist bei uns noch zwei Jahre Kindergarten angesagt!
    Aber den Sorgenfresser, den finde ich richtig klasse!
    LG und halte durch!
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Oh das stelle ich mir auch so hart vor :(
    Mein Sohn ist noch im KiGa. Bin gespannt wie es uns mal damit geht wenn er auf Fahrt ist.

    Der Sorgenfresser ist ja obergenial.
    Kannte ich so gar nicht. Muss ich mir mal merken. Mein Sohn braucht viel seinen Teddy dem er was erzählt. Da wäre das ja auch mal ne Idee.

    LG
    Yvi

    AntwortenLöschen
  5. wie niedlich. ich kenne die originale nicht.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  6. Cool so ein Sorgenfresser, die kannte ich noch gar nicht, hast du toll umgesetzt. LG Diana

    AntwortenLöschen
  7. Der ist ja obercool geworden! Sowas hätte ich vor zwei Wochen auch nähen sollen, als meine Tochter etwas besorgt zur ersten Klassenfahrt aufgebrochen ist, zum Glück nur für drei Tage. Aber die Idee ist uns erst ein paar Tage danach gekommen ... naja, bei der kleinen Schwester weiß ich es dann schon vorher.
    Alles Gute für deine Tochter!
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  8. Der ist ja klasse!! gefaellt mir total gut...gibt es dafuer ein Muster???Ganz lieb guck...
    Das mit den Klassenfahrten kenne ich auch zur Genuege...
    Ich war aber auch immer froh, wenn sie wieder zu Hause sind
    GlG Roswitha, die sich sehr ueber deinen Kommentar gefreut hat

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Barbara!
    Wow,ist DAS toll!!!!Werde ich mir merken!
    Schau doch mal bei mir im blog vorbei..du wurdest getaggt:-)würde mich freuen,wenn du mitmachst!!
    liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen, ich finde Deine beiden Sorgenfresser super süß. Meine beiden Mäuse habe sich sofort darin verliebt. Wo kriegt man die? Ich bin ja was Nähen angeht das total Dummchen. Hab schon Probleme mit Knöpfen annähen ;-) Würdest Du sowas auch für andere machen? Ich bräuchte nämlich dann gleich 2 Stück. Und die beiden auf Deinen Fotos wären genau richtig :-)
    Würde mich über eine schnelle Antwort sehr freuen...
    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. hallo, ich finde deinen Sorgenfresser richtig gut gelungen. Ich würde ihn gerne zu meinem ersten Nähprojekt machen. Kannst du mir ein paar tipps dazu geben? zum beispiel was das wenden und am ende zu nähen angeht (so dass man keine naht sieht)
    lg Suzann

    AntwortenLöschen